Grundsätzliches zu Behinderungen in Russland

Formen der Behinderungen

Aktivitäten und Ziele

Aktuelle Bedingungen

Grundsätzliches zu Behinderungen in Russland

Nach wie vor gelten Menschen mit Behinderungen in Russland als förderungsunfähig und oftmals werden sie in staatlichen Einrichtungen menschenunwürdig verwahrt.

(Quelle: Amnesty International)

Formen der Behinderungen

In der Tagesstätte werden Menschen mit den vielfältigsten Formen
von Behinderungen betreut. Hierzu gehören bspw.:

  • zerebale
  • psychische
  • onkologische
  • sowie angeborene und erworbene Behinderungen
  • sowie Augenerkrankungen.

 

Aktivitäten und Ziele

Die Tagesstätte bietet für die jungen behinderten Menschen eine
Tagesstruktur,
wie  z.B.:

  • Freizeitaktivitäten
  • Sport
  • Handarbeiten
  • regelmässige Mahlzeiten
  • ergänzender Schulunterricht

und  verfolgt u.a. Ziele, wie:

  • Förderung  der Selbstständigkeit
  • menschenwürdiges Leben
  • individuelle Förderung
  • integrative  Erziehung
  • Teilhabe am gesellschaftlichen  Leben

 

Aktuelle Bedingungen

Der Elternverein kann aktuell täglich nur bis zu 30 Behinderte
betreuen wobei bis zu  400 Behinderte im Verein gemeldet sind und
einer Betreuung bedürften. Entsprechend seiner räumlichen und
pädagogischen Möglichkeiten stößt der Verein an seine Grenzen.

Der Elternverein finanziert sich ausschließlich von Spenden, Mitgliedsbeiträgen sowie dem Verkauf von selbst hergestellten Handarbeiten bei verschiedenen Veranstaltungen. Eine
finanzielle Unterstützung durch die administrativen Stellen der
Stadt ist kaum gegeben.

 

[Startseite] [Impressum] [Ziel und Zweck] [Vorstand] [Unser Büro] [Partnerstadt] [Brandkatastrophe] [Rjasan in Münster] [Familie zu Familie] [Aktivitäten] [Elternverein Rostok] [Grundsaetzliches] [Zukunftswerkstatt 2005] [Projekt 2008 - 2011] [Netzwerk] [Fonds Soziale Hilfe] [Presseartikel] [Aktuelles] [Links] [Gästebuch]